Site-Suche

Symptome und Behandlung für ischämischen Schlaganfall

Ischämischer Schlaganfall ist ein Syndrom zugeordnetmit akuten Beeinträchtigungen in den Funktionen des Gehirns, die aufgrund von Störungen der Durchblutung oder Thrombose und Embolie im Zusammenhang mit Erkrankungen der Blutgefäße, Blut oder Herz entsteht. In einigen Fällen kann das Ergebnis tödlich sein, aber in der Regel haben Patienten eine Chance auf

Ischämischer Schlaganfall
Rehabilitation. Wie tritt diese Krankheit auf und welche Behandlung wird für den ischämischen Schlaganfall benötigt?

Ursachen und Merkmale der Entwicklung der Krankheit

Die wichtigsten Faktoren, die dazu beitragendie Entwicklung eines Schlaganfalls, können Sie Atherosklerose und arterielle Hypertonie nennen. Das Risiko der Krankheit steigt und aufgrund der Verschlechterung der Blutgerinnung oder Aggregation seiner Elemente, so gehört auch Diabetes zu den provozierenden Erkrankungen. Nicht weniger gefährlich für Patienten sind auch Probleme mit Myokard- und Herzrhythmusstörungen. Die Entwicklung eines ischämischen Schlaganfalls beginnt mit der Verengung der Lumen der Hauptarterien, was den Kollateralkreislauf verschlechtert. Dieser Zustand der Arterien kann während des Schlafes oder bei den oben beschriebenen pathologischen Zuständen ein entscheidender Impuls für die Erkrankung sein.

Symptome eines ischämischen Schlaganfalls

Die Diagnose der Krankheit verursacht keine besonderenSchwierigkeiten. Zuallererst sind einige Teile des Gehirns betroffen, die die Leistung ihrer Funktionen stoppen. Bei ischämischem Schlaganfall verschlechtern sich Sprache und Sehvermögen

Umfangreicher ischämischer Schlaganfall
beeinträchtigte Fähigkeit sich zu bewegen und zu fühlen.Die Patienten sind durch unbeholfene, schwache Bewegungen gekennzeichnet, meist ist eine Körperseite betroffen. Es kann eine Verletzung des Schluckens oder der Koordination geben. Auch Aphasie tritt auf - Schwierigkeit in der Wiedergabe oder im Verständnis der Rede, alexia und agraphy - Verletzungen des Lesens und Schreibens. In einer Körperhälfte geht die Empfindlichkeit ganz oder teilweise verloren, der Blick eines Auges fällt oder verschwindet vollständig. Ein ausgedehnter ischämischer Schlaganfall kann zur völligen Erblindung führen. Die Patienten werden auch von einem ständigen Schwindelgefühle begleitet, sie sind schwierig, grundlegende tägliche Aktivitäten durchzuführen oder im Weltraum zu navigieren, sie können Gedächtnisprobleme haben.

Behandlung und Rehabilitation von Patienten

Es gibt zwei Arten von Therapie zu behandelnischämischer Schlaganfall. Die Wiederherstellung der Körperfunktionen ist grundlegend oder differenziert. Im ersten Fall unterstützt die Behandlung die Grundfunktionen des Körpers:

Ischämischer Schlaganfall: Erholung
Atmung, Wasser- und Elektrolytmetabolismus. Im zweiten Fall wirkt sich dies nicht nur auf die Folgen eines Schlaganfalls aus, sondern auch auf deren Ursachen. Ein Medikament, das den Zustand der Hirnarterien kontrolliert, wird intravenös oder intraarteriell verabreicht. Bei einem ischämischen Schlaganfall ist es auch wichtig, einen Rehabilitationskurs richtig durchzuführen. Patienten benötigen motorische, kognitive und sprachliche Aktivitäten. In diesem Fall stellen die betroffenen Neuronen des Gehirns ihre Funktionalität wieder her. Daher muss die Rehabilitation so früh wie möglich beginnen und etwa sechs Monate oder ein Jahr nach einem Schlaganfall systematisch durchgeführt werden. Die Wirkung solcher Ereignisse fällt jedoch auch in späteren Perioden nur positiv aus. Darüber hinaus sind bei einem ischämischen Schlaganfall Medikamente gegen Blutplättchen erforderlich, die den Körper vorbeugend beeinflussen.

  • Bewertung:



  • Fügen Sie einen Kommentar hinzu