Site-Suche

"Ganesha" - ein Tattoo für indische Kulturfans

Fans der indischen Kultur wissen natürlich Bescheidgute Gottheit, herablassende Händler und Kaufleute, Schriftsteller und Künstler, Forscher und Reisende. Es hat einen Elefantenkopf mit weisen Augen, kurze Stoßzähne, blaue Haut, und sein Name ist Ganesha. Tattoos mit dieser Gottheit sind sehr beliebt bei Fans der Geschichte und Kultur des Ostens, sowie bei den Anhängern des Hinduismus.

Ganesha Tattoo

Das Bild von Ganesha

Wie die meisten indischen Gottheiten, GaneshaHat eine ziemlich kräftige Figur. Oft sitzt er im Lotussitz, seine Füße sind geschlossen. Übrigens sind seine Beine und Hände anthropomorph, was nur eine so ungewöhnliche Eigenschaft wie den Elefantenkopf betont.

Die Hände der Gottheit schmücken oft das Gemälde des Mehendibeliebt in Indien und in der ganzen Welt. Traditionelle indische Kleidung ist eine weitere Besonderheit, die Ganesha oft hat. Tatu mit diesem Charakter zeichnet sich durch eine besondere Farbe aus.

Bedeutung

Dieses Tattoo bezieht sich auf religiöse. Selbst in Menschen weit weg vom Hinduismus wird das Bild eines blauen Elefanten mit exotischen, fernen Ländern, alten Kulturen assoziiert.

Ganesha Tattoo Wert

"Ganesha" - ein Tattoo, dessen Bedeutung fest verbunden istmit guten Energien. Weisheit, Selbstkontrolle, Entwicklung von Talenten und inneres Potential - das ist es, was die gute Gottheit des Bildträgers gibt. Und Ganesha hilft, Schwierigkeiten zu überwinden und den richtigen Weg zu weisen.

Orte der Anwendung

"Ganesha" - eine Tätowierung, die üblicherweise angewendet wirdSchultern, Unterarme, Schulterblätter, Hüften. Die Wahl des Ortes hängt von der Größe des Bildes sowie von seiner Komplexität und seinen Details ab: Je mehr kleine Details, desto mehr Platz wird ein Bild benötigen. Die Größe dieser Tätowierung variiert von der kleinsten, die auf die Hand aufgetragen wird, bis zum großen, auf dem ganzen Rücken.

Farben

Für Tattoos im indischen Stil ist charakteristischVerwendung von hellen Farbtönen. "Ganesha" ist eine Tätowierung, die oft in Farbe ausgeführt wird, wobei die Gottheit in Blau und die Kleidung in Orange-, Gelb- und Rottönen gemalt wird.

Nicht minder eindrucksvoll sind Schwarz-Weiß-Skizzen, die das Talent des Meisters im Umgang mit Schatten und Glanzlichtern aufzeigen. Eine hochwertige Tätowierung wird sperrig und lebhaft aussehen.

Stile

Normalerweise identifizieren Experten indische Tätowierungen in einem separaten Strom, einer der Richtungen des ethnischen Stils. Vergessen Sie nicht den religiösen Hintergrund.

In unserer Zeit ist das Bild von Ganesha weit verbreitet von Fans der neuen Schule, Aquarell Tattoos, solche Stile wie Chicano, Trash Polka, Realismus verwendet.

  • Bewertung:



  • Fügen Sie einen Kommentar hinzu